Archives for posts with tag: Dresden

Wir sind auf dem Striezelmarkt. Wie gestern. Lange nicht gesehene Freunde trifft man zu dieser Zeit nur hier… Heute sind wir mit Torsten, Marko, Therese und Moritz verabredet. Letzterer ist ungefähr so alt wie Jannika. Väter tragen heute ihre Kinder vorm Bauch, wir sind alle Seepferdchen. Alina muss trotzdem bespaßt werden. Am Karussell kommen wir nicht vorbei.Inzwischen sollte Torsten da sein und wir trödeln wieder Richtung Kreuzkirche. Ach guck: Der Kalender wird gerade geöffnet, das macht der Weihnachtsmann persönlich. Damit Alina was sieht muss sie auf Schultern – da bleiben nur Mamas, Papa hat ja Jannika vorm Bauch.Torsten ist auch da. Es geht aber noch weiter im Programm, der Weihnachtsmann fährt rüber zur Bühne.Mama muss mit und die Show geht weiter.Ich trödle mit den anderen kreuz und quer über den Markt. Ich weiß ja, dass Alina unbedingt noch Riesenrad fahren will: Die Schlange davor ist … bemerkenswert. Es rückt aber doch ganz gut vor. Moritz’ Stillzeit ist ran, Marko hat ‘ne Sirene.Da bewegen wir uns mal zum Café AHA, Jannika ist auch längst überfällig. Maria fährt mit Alina Riesenrad.Kann man auch ganz großartige Luftbilder vom Striezelmarkt machen.Mit Torsten verlaufe ich mich auf der Suche nach einem Snack und so ist Maria eher im AHA als Jannika… Hups.

Umziehen müssen wir trotzdem nochmal, denn Marko und Therese haben sich im AHA an einen reservierten Tisch gesetzt. Im Central ist dafür die Rundcouch frei. Klasse. Hier versacken wir etwas, bis genügend unserer Kinder schreien und wir dann doch beschließen die Gäste zu erlösen.

(swg)

Sorry, zu privat für die Öffentlichkeit. Vielleicht klappt’s nach dem Login?

an der Elbe: Saustark. Maria Endnote-Kurs sollte bis 18:00 gehen. Zum Glück ist er aber eher zu Ende: Halb fünf schon. Franks Maria sacken wir noch mit ein und dann geht’s zum Eselnest. Dort hängt man erst eine Christbaumkugel mit seinem Namen auf einen Weihnachtsbaum,und schart sich anschließend um ein großes Feuerin Erwartung eines heißen Glühweins. Sehr gut gewürzt war er – lecker! Cachergrößen und -bekannte trifft man bei sowas logischer Weise immer.

Als mein Arm langsam lahm und Alina müde wird machen wir uns auf den Heimweg – Franks Maria hat eh noch einen anderen Termin.

(swg, Maria)

Anne (R.) hat gefragt, ob wir nicht Lust hätten, uns hier mal zu vergnügen: Detlef Bierstedt (dt. Synchronstimme von George Clooney) und Oliver Rohrbeck (dt. Synchronstimme von Ben Stiller & Justus Jonas von den „drei ???“) lesen vor – und zwar alles, was die Zuhörer mitbringen, vom Gedicht über Zungenbrecher bis zu Kurzgeschichten und Buchausschnitten kann alles kredenzt werden, gern auch chinesische per Googel übersetzte Bedienungsanleitungen oder dem letzten TÜV-Mängelbericht.

Der Tisch für mitgebrachte Texte biegt sich unter der Last – Auswahl ist genug da. Ist auch kein Wunder, wenn manch eine ihren kompletten Einkaufsbeutel da ausleert. Ein schöner Spaß, vor allem, da sich Detlef und Oliver mehr und mehr in die Texte legen, je weiter der Abend fortschreitet. Und je mehr dem Bier/Wein zugesprochen wird.

Nach Hause wollen wir danach noch nicht, streifen durch die Neustadt und bleiben im/aufm Canapé liegen. Heiße Schokolade fließt in Strömen. Wenig später stolpert auch unsere Vorlesertruppe herein. Deren Umweg war nur größer.

—-

Einfach mal in eine Kneipe gehen und erst wieder aufstehen, wenn man sich eigentlich gern hinlegen würde: fehlt mir tatsächlich etwas. Oma muss öfter ran, denke ich.

(swg, Maria)