Archives for the month of: November, 2017

Hab ich mir bei Hornbach auf Maß geschnittene Bleche bestellt. Dann brauchte ich noch ein paar Weihnachtsdeko-Sachen, hatte aber die Grenze für versandkostenfrei nicht ganz erreicht: “Schrums” dazugetan. Liefertermine waren zwar unterschiedlich angegeben, aber ich habe mir keine Gedanken drum gemacht. Hätte ich mal sollen!

Von links nach rechts: Dienstag, Mittwoch und Donnerstag, jeweils mit dem Inhalt davor drapiert.Da wurden ernsthaft zwei Bilderhaken in einem großen Karton geliefert. Da hab ich schon den Kopf geschüttelt. Am heutigen Donnerstag kam die Krönung: der größte Karton bisher enthielt EINEN!1!! Kühlschrank-Magneten. Den musste ich im Karton suchen, der war zwischen die Seiten gerutscht.

Ehrlich, mir fallen tausende Bezeichnungen für sowas ein – vermutlich alles justiziabel. Aber ob ich je wieder bei Hornbach bestelle, wage ich schwer zu bezweifeln. Ich bin mir fast Sicher, das die Bleche und der Weihnachtsdeko-Kram auch noch einzeln hier aufschlagen.

Mit Kundenfreundlichkeit hat sowas nichts mehr zu tun – Müll, X-mal zur Post… – sowas ist einfach nur dumm! Und gegenüber der Umwelt reicht dafür längst nicht nur “Sorry” sagen.

(swg)

Mein Strida hat jetzt ein paar Monate Pause gehabt. Grund sind die wenig erfreulichen Schleifgeräusche aus der 3-Gang-Schaltung im Tretlager. Bevor ich da irreparabel etwas zertrampel, hab ich das Strida lieber stehen lassen: Schnell mal reparieren war nicht drin. Auf kriegt man die Schaltung leider nur mit einem Spezialwerkzeug, dem sogenannten Retaining Ring Tool. In Dresden gibt es einen Händler, der Strida nebenbei vertreibt, es aber lieber nicht mehr will. Werkzeug hat er nicht.

Strida-Canada hätte etwas gehabt, war aber ausverkauft. Außerdem habe ich sehr schlechte Erfahrungen mit Zoll und DHL gemacht. Man ist da nicht fähig, eine außen am Paket deutlich lesbare Rechnung zu erkennen. Stattdessen bietet man mir den sagenhaft günstigen Zollservice für nur 30,-€. Dafür würde man mir dann ganz unbürokratisch und schnell mein Paket liefern… Eine bodenlose Frechheit, so kann man sich natürlich auch gesund stoßen.

Was ich eigentlich wollte: Mein Strida hat eine 3-Gang-Schaltung im Tretlager. Den ganzen Klotz mitsamt der Zahnriemenscheibe kann man recht einfach rausbauen. Was aber nicht ohne Umstände abzumontieren geht, ist die Zahnriemenscheibe von der Schaltung. Dafür braucht’s eine Spezialnuss mit drei Zähnen, um die Sicherungsmutter abzuschrauben.

Eine Liebe Kollegin mit mechanisch fertigendem Ehemann hat mir nach Zeichnung das gute Stück gefertigt. Hat spielfrei gepasst, die Mutter liegt im Bild schon auf.nach Zeichnung gefertigtes Strida Reteining Ring ToolEtwas Fett hat das hässliche Schleifen noch nicht ganz beseitigt, ich werde demnächst die Schaltung mal weiter auseinander nehmen müssen.

Update: Das Schleifen hat sich ganz verkrümelt – na mal sehen, wie lange.

Update2: Hier habt ihr mal noch eine Zeichnung.
Symbol PDF Strida_Lockringtool.pdf

(swg)

Es ist schon wieder eine Weile her, dass ich den Küchenschrank in Angriff genommen hatte. Den Korpus hab ich irgendwann fertig lackiert gehabt und aufgestellt. Und so steht er nun da. Eines meiner geplanten Lieblingsdetails ist die Ladestation – 8 Steckdosen und 8 USB-Anschlüsse. Gebaut hab ich’s nicht. Bis jetzt. Im Prinzip passt die Idee jetzt auch besser zu den vorhandenen Mitteln. Die Steckdosen und USB-Anschlüsse sollten ordentlich in eine Platte eingelassen werden.

Damit das hübsch aussieht, sollte das natürlich alles auf Maß passen. Was liegt näher, als es auslasern zu lassen, wie letztes Jahr den Baumschmuck? Hallo Fontanum! Auch diesmal haben sie da super Arbeit geleistet. Mit Säge und Feile wäre das Einlassen der Dosen kein Spaß gewesen und wahrscheinlich wäre es auch krumm und schief geworden – ich komm’ ja nicht aus dem Erzgebirge.

Die Steckdose hab ich auf meinen Flachbett-Scanner gelegt – schön mittig für wenig optische Verzeichnung. Mit Inkscape habe ich die Steckdosen nachgezeichnet und dann den Rest ringsrum. Glücklicher Weise habe ich mir um die Passgenauigkeit meiner Zeichnerei nicht zu viele Gedanken gemacht und meinen Entwurf einfach abgegeben: Passt alles saugend ohne arg zu klemmen :)Was das gekostet hat? Für die Laser-Teile hab ich insgesamt knapp 40,-€ bezahlt. Geht, denke ich.

(swg)