Guckt mal, was ich gefunden hab!

Erst dachte ich, es wär eine alte Schreibmaschine. Mangels Kompetenz hab ich den Koffer auch nicht gleich auf bekommen. So blieb er, wie er war – grad keine Zeit und so: also der Grund #1 für volle Keller.

Jetzt ist mir das “Köfferchen” aber wieder in die Hände gefallen und sieh da, es ging auch auf.

Oh, nix Schreibmaschine! Aber was’n das? Ein alter … Belichter? Vatern hat früher mal selber Abzüge von Negativen gemacht. Laaange ist das her. Damals noch in der 2-Raum-Wohnung im zehnten Stock.

Das Wohnzimmer war im hinteren Drittel längs mit einer “Durchreiche” geteilt. Auf einer Seite war die Küche und bei normalen Leuten auf der anderen Seite die Essecke. Bei uns hatte mein Vater da seine kleine Hobbywerkstatt. Die konnte man ganz abdunkeln. An ein Mal kann ich mich erinnern, als Vater Abzüge machte. Schwarzweiß. Erstaunlich, wie auf dem leeren Papier im Entwicklerbad langsam etwas erkennbar wurde. Die obligatorische Wäscheleine mit den aufgehängten Bilder kenn’ ich auch noch.

Jaa, wirklich, der alte Pentacon Aspecta hat tatsächlich die Zeiten und Umzüge überdauert.

Und geht noch.

Ich dachte ja, ich hätte einen kleinen Schatz gehoben. Naja, eBay belehrt mich eines Besseren. Gibt einfach zu noch viele alte DDR-Keller.

(swg)

PS: Aber über Kleinanzeigen hat sich tatsächlich einer gefunden, der damit hoffentlich glücklich wird.