… sind für’n Arsch, wenn man zum Schluss doch einfach die BilderURL nehmen kann um es so trotzdem Leuten zu zeigen, für die das eigentlich nicht freigegeben war.
So zum Beispiel:
http://img-a1.pe.imagevz.net/photo10/e0/cd/0354eb2ed9e8e86572141e023d23/1-791036003c0bd8275318f3e1689ca9e7.jpg

Ok, selbst wenn man das verhinderte, ginge es spätestens durch abspeichern und per Email weiterschicken auch wieder. Die Hürde wär aber nochmal höher. Bleibt dabei: wer pikante Bilder in solche “Sozial”netzwerke hochlädt, kann sie auch gleich öffentlich posten… (swg)