Archives for posts with tag: Updates

Es gibt ein paar nette Feature an Windows 10, die mich auf Arbeit an einen Umstieg (von Windows 7) denken lassen. Als neuestes habe ich entdeckt, das ein Fenster nicht mehr den Fokus haben muss, damit man darin scrollen kann. Das ist eine der nervigsten GUI-Disabilities, die ich von keinem Linux-Desktop gewohnt bin. Wie komme ich zu einem Windows 10-Rechner? Meinen Eltern ist ein Browser Hijacker reingerutscht und außerdem hat die Telekom sie wegen Spamversand angezählt. Das meiste hatten sie schon selber mit AdwareCleaner entsorgt. Da war aber noch das Problem, nicht installierbarer Updates im Windows-Update-Center.

Microsoft hat über die verschiedenen Windows-Versionen den Update-Zwang immer mehr verschärft – und das ist auch gut so. Das Problem sind F…ups wie der heutige:

Seit offenbar ein paar Monaten versucht das Windows-Update immer wieder das „Kumulative Update für Windows 10 Version 1607 für x64-basierte Systeme (KB4056890)“ und das „Funktionsupdate für Windows 10, Version 1709“ zu installieren und scheitert mit einem nicht näher benannten Fehler. Etwas rumgooglen fördert keinen brauchbaren Lösungsansatz – von zu wenig Platz auf der Platte bis neuinstallieren ist der übliche Quatsch vertreten. Also erstmal KB4056890 heruntergeladen um es manuell zu installieren. Hier sieht die Fehlermeldung schon anders aus: „Das Update ist nicht für ihren Computer geeignet!“ WTF?! Stellt sich raus, das man das Fall Creators Update installiert haben muss, also der Windows 10-Build zu alt ist (1607 Anniversary). Echt jetzt Microsoft? Ihr kriegt keine Versionsabfrage hin, die Euch den Hinweis erlaubt, das das Windows zu alt ist?! Ihr schafft es stattdessen wöchentlich erneut die Updates sinnlos aus dem Netz zu laden und anschließend wegzuschmeißen weil „geht ja nicht!“?!?!? Das ist echt einfach nur nix!

(swg)

Maria hat glücklicher Weise mal eine von den Strato-Vertragsmails gelesen: Stand drin, dass unterm Blog noch PHP 5.3 arbeitet. Im September läuft der erweiterte Support dafür von Strato aus, dann kostet’s extra. Gut, was aber bedeutet das fürs Blog?

WordPress selbst läuft mit allen aktuellen PHP-Versionen. Das Problem sind eher die Plugins. Ich weiß, dass ich da ein paar eher ranzige Sachen laufen habe, teilweise haben die mehr als zwei Jahre kein Update gekriegt. Verwaistes Zeuch und so…

Strato hatte empfohlen, einfach die Kompatibilität zu testen, mit einem weiteren WordPress-Plugin: dem PHP Compatibility Checker. Man kriegt eine übersichtliche Liste mit Inkompatibilitäten. In einem ersten Anfall von Größenwahn wollte ich auf PHP 7 umsteigen. Mangels Erfahrung mit PHP hab ich dann aber schnell zurückgeschraubt. Eine ellenlange Fehlerliste hat die Entscheidung auf PHP 5.6 gedrückt. Support bis Mitte 2018 durch Strato und eine wesentlich kürzere Liste aus fast nur Warnungen. Meist wird split(), manchmal auch noch explizite Referenzierung mit & oder ini_get(’safe_mode‘) angenörgelt. Letzteres ist häufig in Code-Verzweigungen für alte PHP-Versionen zu finden: also kein Problem. Zwei Abende rumgefrickel quer durch meinen Plugin-Zoo und WordPress läuft weiter.

Fernziel bleibt natürlich der PHP-7-Umstieg. Aber nicht mehr heute.

(swg)