Archives for the month of: Januar, 2017

hat Alina immer wieder beim Abendbrot behauptet. Philosophisch gesehen ist das jetzt gerade sicher zutreffend. Allein der Blick fürs Weltpolitische dürfte ihr dann doch noch fehlen. Heute sind wir drauf gekommen, was sie meint:
Das Brett schraub ich aber erst morgen gerade rein.
(swg)

Alina hat sich – wie immer abends – das Tablet geschnappt und startet die Sandmann-App. Auch diesmal fährt sie mit dem Zeigefinger den Schriftzug nach: „Un-ser-sand-männ… – Ey! Da muss ein ‚O‘ stehen! Onser Sandmännchen!“

Naja fast *lol* Wir erklären kurz ‚Oma‘ und ‚Unser‘.

(swg)

Allem voran muss ich feststellen: meine Kondition ist im Eimer. Trotzdem hab ich gerade mit dem Fahrrad im Schnee Spaß wie lange nicht. Bei LJB hatte ich Spikes aufziehen lassen (Schwalbe Marathon Winter). Grip gibt es jetzt auf Eis und festgefahrenem Schnee als wär es Asphalt. Nur loser Schnee verlangt perpendikulares Kurvenfahren, sonst liegt man. Inzwischen hab ich auch eine Kita-Tour mit Anhänger und Römersitz hinter mir: beeindruckend (also der Reifen, mein Geschnaufe eher nicht)!

Auf nacktem Asphalt klingt es, als würde man permanent durch zerbröseltes Sicherheitsglas fahren, aber immerhin wird man so von Fußgängern gehört…

Von mir gibt’s eine klare Empfehlung für die zweimal 240 harten Nippel. Schongleich wegen Dresdens konseqentem Nichträumen der Radwege.

(swg)

Ich hab zwei Schwalbe Marathon Winter bei Little-John-Bikes gekauft und montieren lassen. Sonst müsste ich früh zum Bus laufen, das dauert mir zu lang. Außerdem reicht es, wenn ich viertel sechs aufsteh – früher muss echt nicht!

(swg)