Archives for the month of: Mai, 2009

Weder war mir Christoph Müller ein Begriff noch seine beeindruckende Sammlung. So ließ ich mich denn auch vom ersten Raum der Sonderausstellung Gala. 5 Sammler zeigen ihre Favoriten irreführen: ich war auf Impressionisten gefasst. Nun sagen mir die wenigsten davon zu, aber die Neugier auf „den Sammler ansich“ hatte mich hergetrieben. Umso mehr war ich erfreut Holländer des 16. und 17. Jahrhunderts zu sehen – geführt von Sammler Christoph Müller persönlich, mit Unterstützung vom Kurator Dr. Jan Nicolaisen. Die beiden ergänzten sich hinreißend, wusste einer durch die emotionale Bindung an seine Sammlung zu begeistern, ergänzte der andere mit Wissen. Diese Führung durch die Kunst war meine bisher schönste.
Leider endet die Sonderausstellung an diesem Pfingstwochenende, wodurch ich die anderen vier Sammler nicht mehr erleben darf. Aber den Newsletter vom MdBK werde ich abonieren, die machen solche Kooperationen traditioneller Weise – und Leipzig kann man sich immer wieder angucken.

Noch etwas zum Haus des Museums der Bildenden Künste Leipzig: Ein modernern Kasten aus Glas außen und Beton innen. Die Ausstellungsräume schachteln sich als riesige Betonquader im innern und hängen zwischen den Treppenhäusern in verschiedenen Höhen. Einzelne Plattformen lassen immer wieder den Blick nach draußen, oben und unten zu. Die Leere dominiert etwas das Gebäude und es gibt viel Treppenhaus. Man ist selbst sehr klein zwischen so viel Glas, Sichtbeton und Holzeinbauten. Ich mag sowas ja.


Ich bin zuletzt noch etwas durchs Haus getigert, ohne den Anspruch mir irgendwas genauer anzusehen. Dabei bin ich auf eine kuriose Lichtskulptur gestoßen. Geschaffen hat sie Astrid Klein (* Köln 1951 – lebt in Köln) „ohne Titel (centralnervous), 1998/2007“ Neonskulptur. Fand ich eine tolle Idee.

Ok, ausgemachte Sache: nix mit Zoo, ich geh lieber ins Museum der Bildenden Künste. Da gibt’s heute eine Führung durch Gala. 5 Sammler zeigen ihre Favoriten. Für Zoo ist mir einfach zu wenig Temperatur und Sonne. (swg)

Kaffee, Brötchen, Käse und jetzt noch ein Schuss Sonne. Großartig. Auf Zoo hab ich trotzdem keinen Bock, irgendwie. Naja wird sich bis Volker Pispers heute Abend wohl noch was finden lassen…
Vor um neun ist Leipzig sonntags komplett tot, nichtmal Lieferverkehr fährt einem über die Füße. Man kann sich richtig alleine fühlen.

(swg)

test zwo drei vier: Korrektamundo! Gerade habe ich mal geguckt, ob ich denn auch mit einem Handy als USB-Modem ins Netz komme. Doch, geht!
Wenn ich ins syslog gucke meldet sich mein Nokia 6230i ganz brav:

Cosmos2251 kernel: [27594.805386] usb 2-1: new full speed USB device using uhci_hcd and address 4
Cosmos2251 kernel: [27594.965590] usb 2-1: configuration #1 chosen from 1 choice
Cosmos2251 kernel: [27595.022138] cdc_acm 2-1:1.1: ttyACM0: USB ACM device
Cosmos2251 kernel: [27595.028568] usb 2-1: New USB device found, idVendor=0421, idProduct=0428
Cosmos2251 kernel: [27595.028601] usb 2-1: New USB device strings: Mfr=1, Product=2, SerialNumber=0
Cosmos2251 kernel: [27595.028616] usb 2-1: Product: Nokia 6230i
Cosmos2251 kernel: [27595.028626] usb 2-1: Manufacturer: Nokia

In /etc/chatscripts/o2 steht nahezu das Gleiche, wie auch im fonic-Pendant. Nur der APN heißt bei o2 internet.

Cosmos2251:/# cat /etcc/chatscripts/o2 
# This chatfile was generated by pppconfig 2.3.18.
# Please do not delete any of the comments.  Pppconfig needs them.
# 
# ispauth PAP
# abortstring
ABORT 'BUSY'
ABORT 'NO CARRIER'
ABORT 'VOICE'
ABORT 'NO DIALTONE'
ABORT 'NO DIAL TONE'
ABORT 'NO ANSWER'
ABORT 'DELAYED'
REPORT CONNECT
TIMEOUT 5
# Herstellerinstellungenladen
'' 'AT&F'
# Initialisierung / Reset
OK 'ATZ'
# PIN notwendig?
# Antwort ist "SIM-PIN" wenn wir sie haben wollen
# Antwort ist "READY" wenn sie schon drin ist
OK 'AT+CPIN?'
TIMEOUT 20
# Suchen nach READY und wenn es nicht kommt, PIN eingeben
READY-AT+CPIN=$$$$-OK \c
TIMEOUT 45
'' '\d\d\d\d\d\d\d\d\d\d\d\d\d\d\d\d\d\d\d\d\d\d\d\d\d'
'' AT
OK 'AT+CREG=1'
# APN waehlen
OK 'AT+CGDCONT=1,"IP","internet"'
# ispnumber
OK-AT-OK "ATDT*99#"
# ispconnect
CONNECT \d\c
# prelogin
# ispname
# isppassword
# postlogin
# end of pppconfig stuff

Oh und nicht vergessen $$$$ wieder durch Eure SIM-Karten-PIN zu ersetzen.
/etc/ppp/peers/o2 ist auch fast gleich mit fonic, lediglich als Schnittstelle muss ich für mein Handy ttyACM0 eintragen.

Cosmos2251:/# cat /etc/ppp/peers/o2
# This optionfile was generated by pppconfig 2.3.18. 
#
hide-password 
noauth
connect "/usr/sbin/chat -v -f /etc/chatscripts/o2"
debug
/dev/ttyACM0
115200
defaultroute
noipdefault 
user swg
remotename fonic
ipparam fonic
userpeerdns

Wozu das ganze bei Tagesflat von Fonic? Weil die tatsächlich nur am Tag gilt: von 0:00 bis 24:00. Wenn ich also tatsächlich mal abends nur mal ein paar Minuten online brauch, kann ich lieber für 9ct/min über o2 ins Netz. (swg)