Archives for the month of: April, 2008

Der Regen scheint dem Gasgriff an meinem Vogel nicht gut getan zu haben. Jedenfalls klemmte er gestern nach dem Schwimmen – mit Halbgas bis zur Tanke ist man ein echtes Verkehrshindernis. Jetzt weiß ich auch, wie sich die auf 45 km/h gedrosselten Roller fühlen. (Macht übrigens einen heidenspaß an denen vorbeizusägen *g*)
An der Tanke hats den Griff erstmal ganz zerlegt. Mit bissel Fummelei ließ er sich aber wieder gängig bekommen. Nur festhalten muss ich ihn momentan, dass es ihn nicht wieder rausdreht. Unangenehm sowas, im dunkeln und fertig vom Schwimmen am Moped basteln… Glücklicherweise ist gleich langes WE, da kann ich da mal reingucken. (swg)

So, mein Vogel hat neues Getriebeöl und eine neue Krümmerdichtung. Jetzt saut er nicht mehr bis an die Seitenverkleidung hoch, aber das Schutzblech kriegt immer noch kleine schwarze Punkte. Ganz dicht wird er da vorne wohl nie. Irgendwie suppt er auch ein bisschen aus dem Vergaser, scheint da nicht ganz dicht zu sein. Das Getriebeöl wäre wohl nicht unbedingt nötig gewesen, jedenfalls kam nur der erst Schwall grau raus, der rest war honigklar. Was solls, besser zu früh als zu spät und genau weiß man es eh erst hinterher. Die Batterie ist an der Steckdose gelade, mal sehen wie lange sie hält. Ist schön, wenn der Blinker zuverlässig geht, das Handgezeige ist nervig.

Mal sehen wie groß der Aufwand ist, den Habicht auf Elektronikzündung mit der stärkeren Lichtmaschine umzurüsten. Aber vor solcher Kür werden erstmal die Silentbuchsen an der Vordergabel fällig. Die weißen Blechteile hätte ich auch gern wieder Elfenbeinfarben, mit dem weiß sieht der Habicht schäbig aus. Soviel zu tun. (swg)

Ich altere, werde dabei aber offensichtlich nicht alt. Das der Postbote mich spontan duzt – sei er jung oder alt – daran hab ich mich gewöhnt. Neulich im Konsum war’s aber besonders schräg. Die hatten „VIP-Samstag“, was längere Öffnung und Probierständchen in allen Gängen hieß. Mitglieder bekamen bei Vorlage Ihrer Karte 5% Rabatt auf den Einkauf. An der Kasse bekomme ich das von der älteren Kassiererin erklärt. „Ha’m Sie die Post nich erhalt’n?“, „Nein.“, Oma-zu-Enkel-Modus: „Achsooooo, Sie ha’m die Karte von dor Muddi, nur?“. Nee, habsch ni, aber danke für’s Kompliment. (swg)

Es hat geklappt! Schneller als ich zu hoffen wagte und billiger als zu erwarten war: Ich hab mir einen Simson Habicht in der Bucht geschossen!
Simson Habicht
Baujahr 1974 und nääät standesgemäß – auf Gasanschlag fühlt es sich an, als reite man auf einer wildgewordenen Hummel.
Alles ist dran, die Elektrik funktioniert (ok, die Batterie ist runter), er schaltet sich leicht, die Vorderradbremse reicht zum … äh … nicht verzögern aber verhindern, dass er wegrollt ;)
Am Sonntag hab ich meinen Vogel in Bitterfeld abgeholt und nach Dresden gefahren. 4 h Spaß, 150 km. Zwischen Wurzen und Oschatz zieht es sich, aber Meißen rein ins Elbtal entschädigt. Danke, Torsten, fürs Begleitfahrzeug lenken. Er hat tapfer durchgehalten – der Habicht, und Torsten auch.

Ein paar Kleinigkeiten sind natürlich zu tun. Die Krümmerdichtung ist breit und die Batterie wird nicht geladen, sobald Licht an ist. Die Vorderradbremse muss instandgesetzt werden und neue Reifen sollten drauf. Da ich nicht weiß, wann zuletzt das Getriebeöl gewechselt wurde, wird das die erste Aktion, zusammen mit der Krümmerdichtung.
Der Rahmen wurde offensichtlich schonmal professionell lackiert. Auf den Tank und alle anderen weißen Teile trifft das leider nicht zu, die wurden nur angepinselt. Da werde ich wohl relativ bald Rostvorsorge betreiben müssen. (swg)

PS: Da hab ich ja schon mal eine Anlaufstelle gefunden, zweiradost.de